galneoboard

unser interaktives Whiteboard:

Unsere interaktiven Whiteboards im Überblick. Hier finden Sie die für Sie passende Größe. Unsere Whiteboards für Konferenzen, Schulungen, Besprechungen oder den Schulunterricht. Das ist echtes Plug'n Play: Sie müssen keine Software installieren, damit das interaktive Whiteboard funktioniert.

Interaktives Whiteboard „galneoboard 78i – 78“ (Auslaufmodell)

 

Das interaktive Whiteboard “galneoboard 78i” überzeugt mit seinen 78'' Bilddiagonale (198 cm) im 4:3 Format. Hier haben Sie im standardmäßigen Bildformat mit einem entsprechenden Nahbereichsbeamer alle ''Schatten-Freiheiten'' und arbeiten vorzugsweise mit einer Auflösung von 1024 × 768 Pixeln. Diese Auflösung wird selbstverständlich von den von uns angebotenen Beamern in bestmöglicher Schärfe dargestellt.

Interaktives Whiteboard „galneoboard 86i – 86“

 

Das interaktive Whiteboard beeindruckt mit seinen 86” Bilddiagonale (218 cm) im 16:10 Format. Hier haben Sie ein modernes Breitbildformat mit einem entsprechenden Nahbereichsbeamer alle “Schatten-Freiheiten” und arbeiten vorzugsweise mit einer Auflösung von 1280 × 800 Pixeln. Diese Auflösung wird selbstverständlich von den von uns angebotenen Beamern in bestmöglicher Schärfe dargestellt.

Interaktives Whiteboard "galneoboard 90i"

 

Das interaktive Whiteboard beeindruckt mit seinen 90” Bilddiagonale (2293mm) im 16:10 Format. Hier haben Sie ein modernes Breitbildformat mit einem entsprechenden Nahbereichsbeamer alle “Schatten-Freiheiten” und arbeiten vorzugsweise mit einer Auflösung von 1280 × 800 Pixeln. Diese Auflösung wird selbstverständlich von den von uns angebotenen Beamern in bestmöglicher Schärfe dargestellt.

Interaktives Whiteboard "galneoboard 90i HD"

 

Das interaktive Whiteboard beeindruckt mit seinen 90” Bilddiagonale (2284mm) im 16:09 Format. Hier haben Sie ein modernes Breitbildformat mit einem entsprechenden Nahbereichsbeamer alle “Schatten-Freiheiten” und arbeiten vorzugsweise mit einer Auflösung von 1920 × 1024 Pixeln. Diese Auflösung wird selbstverständlich von den von uns angebotenen Beamern in bestmöglicher Schärfe dargestellt.

Interaktives Whiteboard "galneoboard 92i"

 

Dieses interaktive Whiteboard überwältigt mit seinen 92” Bilddiagonale (2334mm) im 16:10 Format. Hier haben Sie ein modernes Breitbildformat mit einem entsprechenden Nahbereichsbeamer alle “Schatten-Freiheiten” und arbeiten vorzugsweise mit einer Auflösung von 1280 × 800 Pixeln. Diese Auflösung wird selbstverständlich von den von uns angebotenen Beamern in bestmöglicher Schärfe dargestellt.

Interaktives Whiteboard "galneoboard 98i"

 

Dieses interaktive Whiteboard überwältigt mit seinen 98” Bilddiagonale (2486mm) im 16:10 Format. Hier haben Sie ein modernes Breitbildformat mit einem entsprechenden Nahbereichsbeamer alle “Schatten-Freiheiten” und arbeiten vorzugsweise mit einer Auflösung von 1280 × 800 Pixeln. Diese Auflösung wird selbstverständlich von den von uns angebotenen Beamern in bestmöglicher Schärfe dargestellt.

Interaktives Whiteboard "galneoboard 98i HD"

 

Das interaktive Whiteboard beeindruckt mit seinen 98” Bilddiagonale (2486mm) im 16:09 Format. Hier haben Sie ein modernes Breitbildformat mit einem entsprechenden Nahbereichsbeamer alle “Schatten-Freiheiten” und arbeiten vorzugsweise mit einer Auflösung von 1920 × 1024 Pixeln. Diese Auflösung wird selbstverständlich von den von uns angebotenen Beamern in bestmöglicher Schärfe dargestellt.

  • Das interaktive Whiteboard
  • Whiteboardarten
  • Einsatzgebiete von Whiteboards

Thema:

Das interaktive Whiteboard

Ein interaktives Whiteboard ist eine sogenannte Weißwandtafel, die in Kombination mit einem Computer und einem Beamer oder Projektor funktioniert. Durch den Computer wird eine Datei ausgewählt, die dann über den Beamer auf das Whiteboard projiziert wird. Dieser Vorgang stellt auch den Unterschied zwischen dem Whiteboard und einer herkömmlichen Tafel dar, da das erstellte Tafelbild nur virtuell auf dem Whiteboard existiert. Mit Hilfe von Sensoren reagiert das Whiteboard auf die Berührung von Fingern oder speziellen Stiften. Whiteboards werden überwiegend in Schulen als Tafelersatz genutzt. In deutschen Schulen sind es zur Zeit circa 26.000 (Stand Februar 2014), in britischen Schulen circa 500.000. Auch in Unternehmen werden sie gerne gesehen und dort überwiegend in Besprechungen eingesetzt. Es existieren zur Zeit vier verschiedene Technologien eines interaktiven Whiteboards.

Whiteboardarten

Analog resistive Whiteboards

Das analog resistive Whiteboard besteht aus zwei Kunststofffolien, die mit Leiterbahnen durchzogen sind. Durch diese fließt schwacher Strom. Zwischen den beiden Folien befindet sich eine Isoliermembran, welche verhindert, dass sich die Kunststofffolien berühren. Wenn nun mit Hilfe eines Fingers oder Stiftes Druck auf die Oberfläche ausgeübt wird, berühren sich die Folien aus Kunststoff und es entsteht eine Art Kurzschluss. Dadurch wird dann die gewollte Funktion aufgerufen. Dieses Board wird durch den Druck von Fingern oder sogenannten "Dummy-Stiften" bedient. Durch Rausnehmen eines Stiftes aus der Ablage wird die Farbe des gewählten Stiftes aktiviert und man kann virtuell auf dem Whiteboard zeichnen.

Elektromagnetische Whiteboards

Eines der ersten interaktiven Whiteboards auf dem Markt waren die elektromagnetischen Whiteboards. Diese sind aufgrund ihrer sehr stoß- und kratzfesten Melamin-Oberfläche sehr verbreitet. Das Whiteboard besteht aus einem eng aneinander liegenden Metall-Gitternetz unter der Oberfläche, welches beim Berühren mit einem speziellen Stift eine Spannung im Board produziert. An der berührten Stelle kommt es zu einem kurzen Stromfluss, welcher das Magnetfeld ändert. Dadurch wird die gewollte Funktion ausgelöst. Bedient wird das Whiteboard mit aktiven oder passiven Stiften. Der aktive Stift ist mit einem Akku oder einer Batterie versehen und sendet Signale an das Board. Der passive Stift besteht aus Metall, womit die Signale des Whiteboards aufgenommen werden und dadurch wiederum eine leichte Spannung erzeugt wird.

Trigonometrische Whiteboards

Trigonometrische Whiteboards werden durch Laser, Kamera, Infrarot oder Ultraschall bedient. An den Eckpunkten der Boardoberfläche befinden sich Empfänger, die z.B. durch Infrarot- oder Ultraschallsignale die Position der Person erkennen, die das Whiteboard bedienen möchte. Bei manchen Whiteboards befindet sich der Beamer in der Kamera, die den dazugehörigen Infrarot-Stift erkennt und die Position an die Signalpunkte im Board weiterleitet. Bei trigonometrischen Whiteboards ist es wichtig, dass die Verbindung zwischen dem Stift (dem Sender) und dem Whiteboard (dem Empfänger) nicht unterbrochen wird, da der Empfänger sonst nicht mehr die Position berechnen kann.

Kapazitive Whiteboards

Kapazitive Whiteboards sind mit der neuesten Technik der interaktiven Whiteboards versehen. Die Funktion ist ähnlich wie bei einem Smartphone, Tablett oder Touchpad. Durch Berühren des Boards mit dem Finger entsteht eine kapazitive Verbindung, die einen schwachen Strom auslöst. Durch die Eckpunkte, welche als Messpunkte dienen, werden die Ströme ausgemessen und der berührte Punkt erkannt. Auch dieses Whiteboard besteht aus Melamin und ist somit sehr robust, weil kratz- und stoßfest. Zudem arbeitet diese Art von interaktiven Whiteboards durch die kapazitive Technologie sehr präzise und ist somit gut für genaue Zeichnungen geeignet. Man kann das kapazitive Whiteboard auch mit einem speziellen Stift bedienen. Diese sind wie die "Dummy-Stifte" bei dem analog resistiven Whiteboard anzuwenden.

Einsatzgebiete von Whiteboards

Einsatzgebiete von interaktiven Whiteboards

Interaktive Whiteboards dienen nicht nur der Bildung in der Schule, sondern werden auch in Unternehmen für Besprechungen gerne genutzt. Vorträge werden im Computer ausgewählt und durch den Beamer auf das Whiteboard projiziert. Mit den dazugehörigen Stiften können jederzeit Anmerkungen notiert oder Inhalte ergänzt werden. Auch in Unternehmen steigt die Motivation sowie die Team- und Leistungsfähigkeit, wenn mit interaktiven Whiteboards gearbeitet wird. Durch Whiteboards gibt es die Möglichkeit, Ideen und Erfahrungen standortunabhängig mit anderen Menschen auszutauschen und gemeinsam an Dokumenten und Geschäftsmodellen zu arbeiten. Die multimediale Präsentation eines Whiteboards ökonomisiert Zeit, Papier und Geld. Zudem sind Vorträge auf interaktiven Whiteboards nicht mehr monoton, sondern dynamisch und ansprechend. Kleinere interaktive Whiteboard-Tablets können darüber hinaus als Bildschirm für den Arbeitsplatz oder unterstützend bei Reden im Konferenz- oder Besprechungsraum dienen. Auf den Whiteboard-Tablets können Dokumente geschrieben werden. Somit können diese als üblicher Computer aktiviert und genutzt werden.

 

Installationsvarianten eines interaktiven Whiteboards

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, ein interaktives Whiteboard zu installieren. Mittig an die Wand montiert, liegt das Whiteboard zentral im direkten Blickwinkel. Der Beamer wird in einem gewissen Abstand mit einer Beamerhalterung darüber angebracht. Nachteilig ist hier die Immobilität des Boards. Soll das Whiteboard mobil einsetzbar sein, wird es auf einem höhenverstellbaren Rollständer angebracht und der Beamer in der gewollten Position aufgestellt oder über eine Armvorrichtung oberhalb montiert. Deweiteren besteht für Schulen die Möglichkeit der höhenverstellbaren Installation wahlweise mit Tafelflügel.

 

Vorteile eines interaktiven Whiteboards

Gerade in der Schule erhöht die Anschaffung eines interaktiven Whiteboards die Motivation der Schüler. Auch die Lernergebnisse verbessern sich. Dies wurde auch durch Studien belegt. Schülern und Lehrern werden so vielfältigere Möglichkeiten geboten, den Unterricht interessanter und flexibler zu gestalten. Lehrern werden bessere Präsentationsmöglichkeiten geboten. Durch einfaches Speichern verschiedener Unterrichtsinhalte sind diese besser vorbereitet und können Tafelbilder später einfach wieder aufrufen. Durch die moderne Technik können auf dem Whiteboard alle Medien wie Filme, Bilder, Töne und Animationen präsentiert werden. Änderungen an Dateien sind schnell vorgenommen, Daten sind mit einem USB-Stick einfach und schnell austauschbar. Das Unterrichten mit interaktiven Whiteboards kommt zudem auch der Umwelt zugute: Schulen, Universitäten und Unternehmen benötigen weniger Papier, da Arbeitsblätter durch interaktive Tafelbilder ersetzt werden.